Sie befinden sich gerade hier: Arbeitskreis - Wie arbeiten wir?


Wie arbeiten wir?

Mitglieder der im Arbeitskreis zusammengeschlossenen Hochschulen und Institutionen treffen sich regelmäßig zu Arbeitstreffen in Hannover bzw. an den beteiligten Hochschulstandorten. Zusätzlich finden themenspezifische Workshops und Tagungen statt, die dem wissenschaftlichen und praxisnahen Austausch zu Themen der gesundheitsfördernden Hochschule dienen. Der Arbeitskreis führt selbst kleine Projekte durch. Er fördert und unterstützt regionale Vernetzungen von Hochschulen. Die Aktivitäten des Arbeitskreises werden durch die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. koordiniert. Ansprechpersonen sind: Dr. Ute Sonntag ute.sonntag@gesundheit-nds.de und Heike Reuter heike.reuter@gesundheit-nds.de


Was sind die Modalitäten der Mitarbeit?

Der Arbeitskreis ist offen für Mitglieder aus Hochschulen und Institutionen, die gesundheitsfördernde Hochschulen sind oder sich dafür interessieren. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei. Um Mitglied zu werden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an eine der beiden Koordinatorinnen. Dann werden Sie in einen E-Mail-Verteiler aufgenommen, dem Hauptkommunikationsweg des AGH. Einladungen zu den AGH Treffen, zu Tagungen und andere interessante Informationen werden darüber verbreitet.

Die Einladungen zu den Arbeitskreistreffen und zu Tagungen sind zeitnah auch auf der Webseite eingestellt. Reisekosten und Teilnahmegebühr von Veranstaltungen können leider nicht übernommen werden.

Sie möchten sich im Arbeitskreis persönlich engagieren: der Arbeitskreis ist offen. Sie sind herzlich eingeladen, an unseren Arbeitstreffen und in unseren Projekten mitzuarbeiten. Gerne können Sie den Arbeitskreis auch einmal in Ihre Einrichtung einladen. Der Arbeitskreis arbeitet sehr partizipativ. Die Tagesordnung der Arbeitskreistreffen wird nach den Vorschlägen der Mitglieder zusammengestellt. Sie können also Ihr Projekt, Ihre Aktivitäten gerne im Arbeitskreis auf einer Sitzung vorstellen. Dazu nehmen sie bitte Kontakt zu den Koordinatorinnen auf und melden Ihre Wünsche an.